Im Rat
Titel 1
Haupttitel
Titel 2
DIE LINKE Kreis Düren
DIE LINKE Hartz IV Politik Wahlen Im Rat Service
Kreis Dueren Aldenhoven Stadt Dueren Huertgenwald Noervenich
Aktuell Presse Anträge    


Düren, 21.April 2015

  Stellungnahme der Stadtratsfraktion zur Umgestaltung Marktplatz,  Kaiserplatz

Zukunft des Wochenmarkts und des Weihnachtsmarkts

 

Der Masterplan sieht eine Neugestaltung des Kaiserplatz und des Marktplatz vor.

Auf dem Kaiserplatz ergibt sich als grundlegende Veränderung die Verlegung des Rathauseingangs in das Erdgeschoß.

Der die meiste Zeit des Jahres sehr trist wirkende Kaiserplatz soll durch Begrünung und Gestaltung mit einer Wasserfläche attraktiver gestaltet werden.

Der Marktplatz soll ebenfalls teilweise begrünt, die Spielecke (Dreiecke) entfernt werden, und die Aufstellung der Marktstände so arrangiert werden, dass die Interessen der Außengastronomie mehr berücksichtigt werden.

Die Fraktion DIE LINKE im Stadtrat hat sich auf folgende Verhandlungsgrundlage festgelegt:

1.     Umgestaltung des Kaiserplatz

Wir sind für eine grundsätzliche Umgestaltung mit Wasserfläche und Begrünung. Ob dies in der vorgesehenen Form erfolgt oder ob eine eingeschränkte Version gewählt wird sollte nach Abwägung aller Interessen erfolgen.

Bisher wurde die Fläche oberhalb des Denkmals bei Veranstaltungen nicht genutzt. Diese Fläche sollte in zukünftige Eventplanungen mit einbezogen werden. Versuchsweise bereits auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt.

Bei der Planung des Kaiserplatz sollten alle Akteure an einen Tisch geholt werden. (Biermarkt, Jazzclub). Es steht uns als Kommunalpolitikern nicht zu, über die Sinnhaftigkeit eines erfolgreich etablierten Marktes oder Events zu urteilen. Maßgebend ist hier alleine das Interesse der Bürger an den Veranstaltungen.

 

2.     Weihnachtsmarkt und Wochenmarkt

Um den Weihnachtsmarkt attraktiver zu gestalten ist eine Verlegung auf den Marktplatz angebracht. Dies ist bisher durch die Vertragsgestaltung zwischen Stadt und Markthändlern nicht möglich. Dazu ist eine geänderte Vertragsgestaltung erforderlich.

Den Wochenmarkthändlern  sollte ab 2017, wenn es geht bereits ab 2016, nur noch ein Vertrag für 10,5/11 Monate auf dem Marktplatz und für die Zeit des Weihnachtsmarkts auf dem Platz um die Annakirche gegeben werden. Es sollte auch eine Verlagerung des Wochenmarkts zu anderen Terminen vertraglich geprüft werden. Die Verwaltung muss beauftragt werden dies umzusetzen. (Düren leuchtet, Stadtfest, Trödelmarkt)

Die Umbauarbeiten auf dem Marktplatz müssen die technischen Anforderungen und die erforderlichen Anschlüsse für die Wochenmarktstände und den Weihnachtsmarkt berücksichtigen.

 

Den Markthändlern sollte zur Steigerung der Attraktivität angeboten werden, an Marktagen bis einschl. 14:00 Uhr, 1 h gebührenfreies Parken auf den städtischen Parkplätzen durch Auslage einer Parkscheibe zu ermöglichen.

 

Valentin Veithen

Kreissprecher DIE LINKE

Fraktionsvorsitzender

Im Stadtrat und Kreistag Düren

Tel.:    02421 123 62 20

            02421 22 23 32

Mobil: 0170 813 76 99

FAX:    02421 99 45 830

Mail: valentin@veithen.com


   Für starke Kommunen
   mit leistungsfähigen Betrieben
   in öffentlicher Hand
  Leitfaden Rekommunalisierung  -->hier
    Ratsmitglieder
   Valentin Veithen /
   Fraktionsvorsitzender

   Maria Wigand

   Ralf Zorn

   Büro bis zur Fertigstellung 
   des Rathauses:                    
   Kreisverwaltung Düren
   Zimmer A 163
   Bismarckstr. 16
   52351 Düren
   Tel.: 02421 22 23 32
   Fax: 02421 99 45 830
   Mobil: 0170 81 37 699
   valentin.veithen@dielinke-dueren.de



 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   


Startseite Impressum Kontakt