Titel 1
Haupttitel
Titel 2

DIE LINKE Kreis Düren
DIE LINKE Hartz IV Politik Wahlen Im Rat Kontakt
Aktuell Dokumente Bildergalerien Mitglied werden


wk90-kandidat

Viele Menschen erleben, dass sich ihre Welt verändert, aber nicht zum Besseren. Sie schauen mit Sorgen in die Zukunft: Sorgen vorm Altwerden oder dass sie keine bezahlbare oder barrierefreie Wohnung finden. Der Stress in der Arbeit nimmt für viele Menschen zu.

Wir wollen eine Gesellschaft, in der die Menschen an erster Stelle stehen, nicht die Profite von wenigen. In der das Leben planbar ist und niemand Angst vor Altersarmut haben muss. In der mit dem Krieg keine Geschäfte gemacht werden können. In der alle ihren gerechten Anteil beisteuern und damit für alle besser gesorgt ist.

Dafür muss sich vieles ändern in unserem Land, im Parlament, im Alltag und in den Köpfen.


Aber gemeinsam können wir es schaffen. Wenn wir nichts verändern, ändert sich auch nichts. DIE LINKE hat konkrete Pläne und nicht nur schöne Worte. Unser Programm ist durchgerechnet: Wir wissen, wie wir es bezahlen. Wir wollen eine wirkliche Gerechtigkeitswende. Für eine Zukunft, für die es sich zu kämpfen lohnt!


Geben Sie uns am 24.September Ihre Stimme

 

 

Gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit!

Wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro. Befristungen ohne sachlichen Grund, Leiharbeit und den Missbrauch von Werkverträgen werden wir abschaffen. Statt unfreiwilliger Teilzeit für die einen und Überstunden für die anderen wollen wir eine kürzere Vollzeit für alle. Hartz IV ersetzen wir durch eine Mindestsicherung von 1050 Euro ohne Sanktionen. Wer arbeitslos wird, darf nicht in Armut abstürzen. Hartz IV muss weg! Das Arbeitslosengeld I muss länger gezahlt werden. Wir wollen Sozialtarife beim Strom, im öffentlichen Nahverkehr und eine Sozial-Bahn Card einführen.


Gute Rente muss armutsfest sein und den Lebensstandard sichern.

Das Rentenniveau muss wieder auf 53 Prozent hoch. Für einen „Durchschnittsrentner“ bedeutet das 130 Euro im Monat mehr. Wer unter 1050 Euro Rente hat, wird mit einer Solidarischen Mindestrente aufgestockt. Für alle Erwerbseinkommen müssen Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt werden. Auch Politikerinnen und Politiker, Beamte und Beamtinnen, Manager und Managerinnen sollen Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.

Wir belasten hohe Einkommen stärker, um die unteren und mittleren zu entlasten.

Alle, die weniger als 7100 Euro brutto im Monat verdienen, werden entlastet. Dafür belasten wir hohe Einkommen und Managergehälter mit höheren Sätzen. Wir wollen eine Vermögensteuer von 5 Prozent ab der zweiten Million Euro Vermögen einführen.


Politik muss transparenter werden.

Wir brauchen eine Transparenzoffensive in der Politik und deutlich mehr Bürgerbeteiligung. Der Einfluss von Lobbyisten auf politische Entscheidungen muss massiv begrenzt werden. 

Mieterhöhungen stoppen.

Die Miete in Milieuschutzgebieten begrenzen wir auf 8,50 Euro. Niedrigere Mieten werden eingefroren. Wir schaffen jährlich 250.000 neue Wohnungen im sozialen und gemeinnützigen Wohnungsbau. Keine Spekulation mit Wohnraum! Immobilienfonds wollen wir die Zulassung entziehen.

Schluss mit der 2-Klassen- Medizin.

Wir schaffen eine Solidarische Gesundheitsversicherung, in die alle mit allen Einkommen einzahlen. (Beamte, Politiker, Freiberufler) Arbeitgeber und Beschäftigte tragen die Beiträge zu gleichen Teilen. Die Beiträge werden billiger, die Zuzahlungen entfallen.

Pflege darf nicht arm machen: Wir schaffen eine solidarische Pflegeversicherung, in die nicht zugezahlt werden muss.

Frieden gibt es nur mit Abrüstung.

Wir wollen Waffenexporte verbieten und Fluchtursachen bekämpfen. Die Bundeswehr darf nicht in Auslandseinsätze geschickt werden. Wir wollen bei den Ausgaben fürs Militär 10 Milliarden Euro einsparen.

Klima oder Kapitalismus retten? Globale Gerechtigkeit!

Wir wollen einen Neustart der Europäischen Union: friedlich, sozial, demokratisch. Die unsoziale Kürzungspolitik in Europa und die Freihandelsverträge wie TTIP, TISA und CETA werden wir beenden. Wir streiten für eine soziale und nachhaltige Energiewende, die Umwelt und Ressourcen schont. Dafür stehen wir.




Startseite Impressum Kontakt